PROFESSUR FÜR ARCHITEKTUR
UND STÄDTEBAU —

PROF. KEES CHRISTIAANSE

Postanschrift: ETH Zürich – Institut für Städtebau
HIL – Stefano-Franscini-Platz 5 – 8093 Zürich
Besucheradresse: ETH Zürich – Institut für Städtebau
ONA G 41 – Neunbrunnenstrasse 50 – 8050 Zürich
Kontakt

LEHRE


URBAN RESEARCH STUDIO - INTERDISZIPLINÄRER WORKSHOP


 

Re/Okkupation

Shoppingcenter, Bahnhöfe, Bibliotheken, Hotels, Fabriken – was haben diese Orte miteinander gemeinsam? Nichts, möchte man meinen. Und doch: In all diesen Orten begegnen sich tagtäglich fremde Menschen, tauschen Blicke, reden, handeln oder arbeiten miteinander. Es sind keine öffentlichen Räume im klassischen Sinne, aber es sind Räume, in denen ein hohes Mass an Öffentlichkeit möglich ist. 

 

Das Projekt Ciudades Paralelas hat Künstler nach Zürich eingeladen, theatrale Interventionen für diese Alltagsräume zu erfinden. Durch diese Interventionen wird die Stadt zur Bühne und ihre Nutzer werden zu Darstellern und Zuschauern eines ungewöhnlichen Schauspiels. Plötzlich schärft sich der Blick für das Alltägliche und es steigt die Bereitschaft für unerwartete Begegnungen. 

Könnten solche Interventionen gezielt eingesetzt werden, um öffentliche Räume in der Stadt aufzuwerten? Welche Interventionen wären am besten dafür geeignet? Und wie müssten städtische oder architektonische Räume beschaffen sein, damit diese Interventionen ihre Wirkung entfalten können? Um diese Fragen zu beantworten, werden wir das Projekt Ciudades Paralelas in Zürich begleiten und ihre Interventionen mittels empirischer Forschungsmethoden untersuchen.

 

Lernziel

Anwendung, Auswertung und Visulisierung empirischer Forschungsmethoden (teilnehmende Beobachtung, Interviews, filmethnografische Dokumentation, Kartierungen).

 

Infoabend

4. Mai, 18:00 Uhr, „Red Hell“ (HIL E67)

Powerpoint-Präsentation des Infoabends

 

Anmeldung

Am Infoabend oder an der Professur Kees Christiaanse

 

Workshop

Block 1:              14. – 17. Juni

Block 2:             28. – 30. Juni

Präsentation:    15. Juli

(50 Semesterwochenstunden)

 

Teilnehmer

Max. 30 Studierende 
Institut für Populäre Kulturen (Universität Zürich) 
Departement Architektur (ETH Zürich)

 

Studienleistung und Kreditpunkte

Beschreibung und Visualisierung der Beobachtungen auf ca. 10 Seiten

2 Kreditpunkte.

 

Dozenten

Dr. Gabriela Muri Koller (Dozentur für Soziologie)

Tim Rieniets (Professur für Architektur und Städtebau)

 

Partner:

Professur für Architektur und Städtebau (ETH Zürich)

Dozentur für Soziologie (ETH Zürich)

Institut für Populäre Kulturen (Universität Zürich)

 

Das Projekt wird möglich gemacht durch:

"Re/Okkupation - Gestaltung von Öffentlichkeiten im urbanen Raum 
durch theatrale Interventionen", ein SNF/DORE-Projekt am Institut Design2context der ZHdK; Projektleitung: Imanuel Schipper

 

Ciudades Paralelas, ein Projekt von Stefan Kaegi (Rimini Protokoll) und Lola Arias